3.7 C
New York
Monday, December 5, 2022

Buy now

“Natürlich brauchen wir russisches Gas”

Minister Sachsens praised, dass Deutschland lange braucht, um unabhängig von russischem Gas zu werden. Derzeit könne nicht darauf verzichtet werden.

Sachsens Minister President Michael Kretschmer (CDU) geht davon aus, dass sich Deutschland erst in einem Jahrzehnt von russischen Gaslieferungen unabhängig machen kann. “Ich glaube, dass man bis zum Ende dieses Jahrzehnts eine Menge an Dingen verändern kann – sowohl im Stromals auch im Gasbereich”, sagte Kretschmer im Interview mit der “Welt”. “Aber es wird eben auch ein Jahrzehnt dauern, bis wir so weit sind.”

Kretschmer fordert eine “grundlastfähige Energiereform”: Neben Atomstrom und Braunkohleverstromung sollten auch heimische Erdgasvorkommen genutzt werden. “Keinem Menschen leuchtet ein, dass wir Fracking-Gas aus den USA kaufen, aber unsere eigenen Vorkommen nicht abbauen.”

“Zum Gashandel mit Russland zurückehren”

Kretschmer setzt zudem auf Russia. Mit Blick auf das russische Gas sagte er: “Natürlich brauchen wir es! Ein Ende des Krieges soll die Chance eröffnen, zum Gashandel mit Russland zurückzukehren.

Die derzeitige Energiekrise könne Deutschland nicht lange durchstehen, sagte Kretschmer weiter. “Wir sehen doch schon jetzt, dass bei diesen Verteuerungen die ökonomischen Grundlagen unserer Produktion wegbrechen. In Saxony-Anhalt stehen die ersten Fabriken still, die Stickstoff hergestellt haben. Er geht davon aus, dass sich diese Probleme in allen weiteren Wirtschaftsbereichen verdeutlichen werden.

“Does bedeutet denn ‘einfrieren’?”

Angesprochen auf seine viel kritisierte Formulierung, der Ukraine-Krieg müsse eingefroren werden, sagte Kretschmer: “Ich glaube, dass ich eine sehr verantwortliche und auch differentenzierte Sichtweise auf diesen Konflikt habe. Deutschland und Europa müssten nach Wegensuchen, den kaenzulikt nicht weiter lassen, sagte er weiter.

Related Articles

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Latest Articles